Intraday Dax EW Analyse vom 28.03.2020, leichte Erholung aber weiter Abwärts

Der Dax hat seit dem 25.03.2020 vom Hoch bei 8.031 Punkten bis Gestern im Tief bei 7.747 Punkten nachgegeben und somit die hiesigen Analysen bestätigt. Zur Stunde startet der Dax verhalten.  Das kurzfristige Chartbild für den Intradayhandel für Heute lässt steigende Kurse bis in den Bereich 7.915 /7955 Punkten zu.

Dax Intraday 28.03.13 kurzfristige Erholung

Dax Intraday 28.03.13 kurzfristige Erholung

 

Mittelfristige Elliott Wellen Analyse EUR/USD am 28.03.2020

Die Unsicherheiten in den Märkten ist mehr als spürbar, der Dax gab deutlich nach und der Euro gegenüber dem Greenback  ebenfalls, aber ich möchte meine Theorie bei EUR/USD im Stundenchart (Dreieck) noch nicht ganz verwerfen.

Der Blick in den 4 Stunden Chart signalisiert eigentlich das Ende der Abwertung des Euro gegenüber dem USD. Nach Abschluß der Welle A hat sich der Kurs in einer dreigliedrigen Bewegung erholt [a] wonach wieder deutliche Kursabgaben bis unter den Startpunkt der Welle [a] folgten. Das Szenario deutet auf eine unregelmäßige Korrektur in Form eines Flats hin welches Kursteigerungen bis in den Bereich 1.3225 und somit Welle [B] vollenden sollte. Sollte jedoch die Unterstützung bei 1.2750 auf Schlusskursbasis nicht halten ist dieses Szenario obsolet.

Mittelfristig aufwärts

Mittelfristig aufwärts

 

 

Dax Intraday Elliott Wellen Analyse 26.03.13

Der Dax hat Gestern wie prognostiziert vom Hoch bei 8.030 Punkten bis zum Tief bei 7.846 Punkten nachgegeben. Wie in meiner längerfristigen  Analyse vom      bieten sich weiterhin Shortpositionen an. Für Heute favorisiere ich Shorteinstiege ab 7.855 Punkten. Natürlich Stopp abgesichert. Kursziele sollten vorsichtig gewählt werden, meine lauten 7.818 /7.783.dax_26.03.13._30min

 

Wünsche Good Trades !

EUR/USD 26.03.13 nach Elliott-Wellen 30 min

Der Euro hat Gestern abgewertet bis an das Tief bei 1.2928, das war sehr ausgeprägt. Unter der Voaraussetzung dass das Hoch am Freitag bei 1.3049 der Abschluss der Welle C war sollte  die gestrige Abwertung  die Welle a eines Diagonal Triangels sein. Wie ich in meiner gestrigen Analyse schon schrieb.

Es bleibt abzuwarten ob sich hier das beschriebene Szenario ausbildet. Innerhalb des Dreiecks zu traden, kann man machen muß aber nicht sein.

EUR/USD vermutlich ein Diagonal Triangel

EUR/USD vermutlich ein Diagonal Triangel

Elliott Wellen Dax Tagesanalyse 25.03.13 30 min

Der Dax markierte, ich denke im Zuge der Euphorie um die nächtliche Einigung im Zyperndrama, ein  Hoch bei rund 8.039 Punkten. Aus Elliott Wellen Sicht alles im grünen Bereich. Ich hatte die dreiwellige Korrektur zwar nicht so ausgeprägt auf dem Schirm, aber durchaus regelkonform im Sinne der Elliott Wellen-Theorie.

Der Dax bildet nach meinem dafürhalten ein Zick Zack (Korrekturelement) aus. Im Zuge dessen halte ich nun fallende Kurse bis in den Bereich 7.839 für möglich.

Dax Tagesanalyse 25.03.2020

Dax Tagesanalyse 25.03.2020

 

 

EUR/USD Tagesanalyse nach Elliott Wellen 25.03.13

Das Währungspaar hat heute Nacht im asiatischen Handel mit 1.3048 ein Hoch markiert und zeitgleich die Welle C im 30 min Chart vollendet. Es sollte sich nun ein Korrekturelement ausbilden, ein Dreieck (Triangel). Ich werde mir das ganze von der Seitenlinie aus ansehen. Die Richtung denke ich ist klar, es wird weiter nördlich gehen. Ein Longeinstieg werde ich, wenn sich die klare Struktur des Korrekturelementes abzeichnet bzw. nach Abschluß  des so vermute ich Triangels eingehen spätestens aber 1.3055/1.3060 mit Kursziel 1.3169 immerhin 100 Pips.

Einen Ausblick im 4 H Chart werde ich wenn es die Zeit zulässt Heute auch noch geben.

Eine wichtige Eigenschaft beim Trading ist Geduld.

EUR/USD warten auf den Longeinstieg

EUR/USD warten auf den Longeinstieg

 

Zypern-endlich Einigung, und eine neue Bad Bank !

Hurra, der Systemkollaps ist verhindert, und dem Bürger wird zum ersten mal vorgegaukelt das hier gr0ße Investoren und Zockerbuden mit zur Kasse gebeten werden. Ein wirklich gutes haben die nächtlichen Ergebnisse der “Herren in Nadelstreifen”. Der Bürger in Zypern der vieleicht ein paar Kröten auf die Seite gebracht hat wird verschont., vorerst !

Aber alles der Reihe nach. Die zweitgrößte Bank Zyperns, die Laiki Bank, wird so Amtsdeutsch zerschlagen, Guthaben über 100.000,- Euro werden eingefroren, so ist zu lesen. Insgsamt wohl über 4,2 Millarden Euro, wer mag das wohl sein ? Sind es ein paar wenige, oder war Zypern in der Tat ein Volk der Vielsparer mit pro Nase 100.000,- Euro auf der hohen Kante. Ich denke mal, eine geeignete Risikovorsorge das die Inhaber dieses Geldes keinen Gefrierbrand bekommen wird getroffen worden sein. Das ganze passiert in einer neuen Bad Bank die dann ebenfalls 9 Mrd. Schulden übernehmen soll. Irrrrrrrgendwann soll diese dann abgewickelt werden. Wie das passieren soll, bekommen wir natürlich wieder nicht verraten. Aber ich vermute ganz stark das die 4,2 Mrd Guthaben nicht mit den 9 Mrd. Schulden direkt verrechnet werden.

Die Bank of Cyprus wird, so kann man lesen verkleinert, muß schrumpfen um auf 9%  Eigenkapitalquote zu gelangen. Unter der Annahme das diese Bank nicht nur russische Oligarchen und institutionelle Anleger als Kunden hat, zahlt das der kleine Kunde mit . Im Gegenzug bekommt Zypern 10 Mrd. Euro von der EU, und alles ist in Butter. Die geforderten Sparmaßnahme im Haushalt, na raten Sie mal wen da der Bärenanteil trifft. Der überlebensfähige Teil der Laiki Bank, so ist lesen, wird von der Bank of Cyprus übernommen. Was da jetzt genau mit gemeint ist, weiß kein Mensch. Vermutlich werden die hochdotierten Finanzjongleure die das ganze mit zu verantworten haben übernommen, und können Ihre weitreichenden Kenntnisse andernorts weitergeben, und stehen lediglich auf einer anderen Gehaltsliste.

Noch ein Satz zur Bad Bank. Hier wird das Haftungsrisiko auf den Staat bzw. Europa übertragen, und somit die eigentlichen Verantwortlichen aus der Schußlinie genommen. Die Eigentümer der 4,2 Mrd. Euro Guthaben werden sicher zustimmen das diese mit den Schulden der Bad Bank verrechnet werden. Wie soll’s auch anders sein ?! Natürlich ! Auch da wird ein fauler Kompromiss gefunden werden.

Letzte Woche war zu hören, das Rußland sich nur beteilige an einer Sanierung wenn Seitens Europa neue Vorschläge vorhanden wären. Sollte da gestern Nacht neben Mineralwasser, Bier, Rotwein eventuell auch ein Wodka an den Tisch serviert worden sein. Es glaubt doch kein Mensch das sich vermögende Russen, sei es nun legales oder Illegales Geld so mir nichts dir nichts in einer Bad Bank Ihr Geld wegnehmen lassen.

Zur Systemrelevanz möchte ich hier gar nicht mehr viel sagen, da hat Herr Müller, Mr. Dax, vergangene Woche in einem Interview den Nagel auf den Kopf getroffen. Richtig ist, der zyprische Finanzsektor ist acht mal so groß als die Wirtschaftsleistung Zyperns. Aber mal ehrlich aufs ganze gesehen, ist das doch eher ein Magenwind im Wirbelsturm.

Insgesamt werde ich den Eindruck nicht los, hier mal wieder sensationell mit viel Getöse hinter die Fichte geführt zu werden.

Der eine oder andere Leser denkt sicher , der handelt (zockt) EUR/USD mit den Bad Boys und ist nur am schimpfen. Stimmt, aber es gibt einen elementaren Unterschied, wenn mein Konto leer ist kommt niemand aus Brüssel und füllt es wieder auf.

 

 

Der Dax am 21.03.2020 Rück-u.Ausblick

Der heutige Blick auf den Dax ist in gewisser Weise ein inneres Missionsfest für mich. Nicht das ich der Deutschen Wirtschaft neue Allzeithochs nicht gegönnt hätte, aber ich hatte in den vergangenen Tagen diverse virtuelle Konversationen innerhalb der Blogszene aus unserer Branche die auf meine Kommentare in etwa so geantwortet haben: notorischer Pessimist, falsch gezählt, Mießmacher etc.

FAKT IST. Am 10.03.2020 !! konnten die Leser dieses Blogs vernehmen das der Dax kein weiteres Allzeithoch, zumindest nicht in der nächsten Zeit sehen wird. Und das hat sich bis Heute auch so bestätigt. Die Elliott Wellen lügen nicht. Vorausgesetzt man zählt richtig.

Schauen wir uns den 4 Stunden-Chart an

Der Dax macht sich gen Süden auf

Der Dax macht sich gen Süden auf

Der Deutsche Aktienindex macht sich auf den Weg die Welle C  zu gehen, und so wie es aussieht werden auch die wohlgemeintesten Dax Optimismuspuristen nichts daran ändern können. Aus der Erkenntnis ergeben sich für die nächste Zeit natürlich schöne Short-Einstiege zum Traden ,wie Heute, denn “The Trend is your Friend”.

Das Wissen aus dem etwas größeren Bild ließ sich hervorragen im ein Stunden Chart traden

Dax 1 Std.-Chart

Dax 1 Std.-Chart

man konnte heute Morgen mit geringem Risiko eine Shortposition eröffnen bei 7.982 Punkten Gewinn bisher 60 Punkte Gewinn. Je nach Positionsgröße muß da ne Oma lange für stricken.

Wünsche weiterhin Good Trades!

 

 

Elliott Wellen Analyse EUR/USD Intraday 20.03.13

Der Euro hat gestern mit dem Ausbruch aus dem Gestern Contracting Triangel eine weitere Abwärtsbewegung eingeläutet. Momentan beendet er die Korrekturwelle 2 (Unterwelle) der Übergeordneten Welle 5. Bei Bruch der 1,2900 sind aus meiner Sicht wieder Shortpositionen gegeben mit Kurszielen bis 1,2806/

EUR/USD Intraday

EUR/USD Intraday

1,2744.

Dax Intraday EW-Analyse

Der Deutsche Aktienindex hat sich kaum beeindruckt gezeigt von der Zypernkrise. Vom gestrigen Tief bei 7.919,20 erholte er sich heute Morgen vorbörslich bis auf 8.019,90 Punkten. Aus Elliott-Wellen-Sicht dürfte es das allerdings gewesen sein. Die nächsten Kursziele liegen bei 7.882,30, und sollte diese Unterstützung nicht halten sehen wir eventuell die 7.858,90 Punkte.

Intraday-EW Analyse

Intraday-EW Analyse