Warum eine Website über Elliott Wellen

Hier stehen wir nun am Anfang der Website www.elliottwellentrading. de und bevor es um Charts,Trading und das Geld verdienen geht wollte ich ein paar Worte darüber verlieren, warum hier an dieser Stelle darüber geschrieben werden soll. Im Jahr 2007 entdeckte ich die Möglichkeiten über das Internet und einem Broker zu traden und selbst meine Anlageentscheidungen zu treffen. Besonders fasziniert hat mich dabei die Möglichkeit des Daytradings an dem Forexmarkt (Devisen). Schnelle Bewegungen ausreichend liquide und die Möglickeit wirklich 24 Stunden am Tag handeln zu können ohne Unterbrechung, wenn man von Samstagen und Sonntagen absieht. Hoch motiviert und voller Tatendrang meldete ich ein Demokonto mit 100.000,- EÜR virtuellem Guthaben bei einem bekannten Broker an, und begann zu traden. Das Vergnügen dauerte etwa eine Woche und mich erreichte ein Margin Call des Brokers der mir recht unmissverständlich klarmachte “das war´s”.

Nach diesem ernüchternden Erlebnis wurde mir klar dass das wohl doch nicht so einfach war und ich begann mit einem neuen Broker und einem neuen Demokonto weiter zu machen. Von der Einsicht geläutert das es wohl ein System geben muß diesen Markt zu handeln, begann ich Massen an Informationen über Indikatoren, Strategien etc. zu sammeln und zu verarbeiten soweit dies möglich war. Meine Monitorzeit schnellte blitzartig in die Höhe bis spät in die Nacht, und meine Frau vermutet eines Tages böses was mir wohl so am Bildschirm angezeigt würde. Darüber hinaus trug mein ausgesprochen großes Interesse am Trading insgesamt nicht unbedingt zum miteinander bei. Nach geraumer Zeit, ausgestattet mit einer Handelstrategie, aber null Ahnung über Moneymanagement, Positionsgrößenbestimmung geschweige denn der mentalen Voraussetzungen die für das Daytrading in meinen Augen unabdingbar sind trat ich mit echtem Geld an, eröffnete ein Echtgeldkonto bei einem Broker (Market Maker) ,würde ich heute auch nicht wieder tun, und versenkte erfolgreich mein erspartes. So was nennt man wohl Lehrgeld bezahlt. Wieder überkam mich die Einsicht, dass mir wohl doch noch etwas fehlt um an den Finanzmärkten erfolgreich zu traden. Sie können sich vorstellen welchen Einfluß die Vernichtung des Ersparten auf das Klima zwischen mir und meiner Frau hatte. Sie war leicht mißmutig wenn ich das mal so umschreiben darf. By the way, ich war fest entschlossen das Handwerk zu erlernen und irgendwann entsprechend meiner Vision davon leben zu können. Rückwirkend betrachtet sensationell, ich hatte keine Ahnung und wollte davon leben. Um allen Missverständnissen vorzubeugen ich hatte natürlich einen Job und verdiente mein Geld, aber irgendwann wollte ich vom Trading leben. Weiter laborierte ich herum, kaufte und laß Bücher, tradete etwas erfolgreicher und versenkte Echtgeld, immer getrieben von der Überzeugung, Junge jetzt hast Du es raus. Und immer wieder dieser Margin Call. Im Sommer 2010 an einem verregneten Sonntag Nachmittag auf der Datenautobahn, und nach gefühlten 163000 Diskussionen über das Trading mit meiner Frau, und mittlerweile zugegebenermaßen ungezählten innerlichen tiefsten Konfusionen stieß ich auf eine deutschsprachige Internetseite die sich mit den Elliott Wellen beschäftigte. Das war der Beginn mein Trading auf vollständig neue Füße zustellen. Das sich daran auch noch einmal drei Jahre intensives lernen und Praxistraining anschlossen hätte ich zum damaligen Zeitpunkt auch nicht geglaubt. Erschwerend kam hinzu das es auf dem deutschsprachigen Markt im Internet nur wenig wirklich gute Seiten gibt. Und die wenigen die es gibt wollen selbstverständlich Ihr Wissen um die Elliott Wellen gut bezahlt haben. Heute sage ich das dieser verregnete Sonntag Nachmittag ein echter Glückstag war. Ach so, mit dem Trading klappt es seit einiger Zeit recht gut, und Frau habe ich auch keine mehr.

 

 

 

 

 

2 thoughts on “Warum eine Website über Elliott Wellen

  1. Hallo Bernd,
    Noch mal danke für deinen Tipp und diese Einführung hier. Ich abonniere die Seite mal und freu mich auf dein Tutorial. Mal sehen ob ich es sogar verstehe
    Übrigens, ich hab bisher mit etoro versucht. Gibt es da noch andere Wege wie man es kostenlos versuchen kann? Für Geld investieren bin ich “noch” nicht bereit.
    Grüsse
    Bettina

    • Hallo Bettina,

      wenn ich Dein Kommentar richtig verstehe und Du noch im Versuchsstadium bist, ist es auch gut so das Du noch kein Geld investieren willst.Trading braucht Zeit und Übung. Möchte mich über Etoro nicht äußern, versuch es ganz einfach mal hier. Ein seriöser regulierter Broker, schon lange am Markt tätig, mit allem was man braucht. Eine prima Handelsplattform (MT4), super Orderausführung und Support in Berlin (deutschsprachig !), enge feste Spreads und Geld abheben ist auch kein Problem. Melde ganz einfach ein Demokonto an, es ist zeitlich unbegrenzt. Aaaaaaaaaaaaaaaaaaber das alles ersetzt keinen Handelsansatz und ein gutes Risiko-u. Moneymanagement. Wenn Du weitere Fragen hast stehe ich gerne zur Verfügung.

      P.S. Wenn die Website vieleicht, das ein oder andere Facelift bekommt wundere Dich nicht, sie Seite ist im Aufbau.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg